Ausschüttung 2018

Nachricht Ronnenberg, 09. Mai 2018

DiakonieLädchen schüttet Gewinn aus - Ehrenamtliche sind tragende Säule des Projektes

Zum achten Mal spendet das DiakonieLädchen in Ronnenberg seinen Gewinn an die soziale diakonische Arbeit in Ronnenberg und seinen Ortsteilen. In diesem Jahr geht die Summe von 1.900 Euro an den Neubau der katholischen Kindertagesstätte St. Thomas Morus in der Deisterstrasse in Ronnenberg. Anlässlich der Gewinnausschüttung am Dienstag, 8. Mai hat Diakoniepastor Harald Gerke des Diakonieverbandes Hannover-Land den im Lädchen tätigen Ehrenamtlichen Dank und Anerkennung ausgesprochen.

„Es war uns ein Anliegen, mit dem erwirtschafteten Gewinn eine Einrichtung für Familien mit Kindern zu unterstützen. Denn diese Zielgruppe macht einen Großteil der Besucherinnen und Besucher unseres DiakonieLädchens aus“, erläutert Harald Gerke. Das Lädchen in Ronnenberg existiert bereits seit September 2008 und feiert im Herbst sein 10-jähriges Bestehen. Seither gibt es hier gegen eine Spende Haushaltswaren aller Art, Dekoration, Schmuck und vieles mehr. Seit 2011 veranstaltet das Lädchen seine jährliche Gewinnausschüttung und hat seither rund 13.570 Euro an soziale Projekte und Einrichtungen weitergegeben.

Die Arbeit im DiakonieLädchen unterstützen derzeit 19 Frauen und Männer, die im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Jugendwerkstatt Roter Faden an 153 Öffnungstagen ehrenamtlich mitgewirkt haben. Insgesamt 25 Mal haben sie in dieser Zeit die Schaufenstergestaltung übernommen, rund 1.800 Besucherinnen und Besucher begrüßt und bei ihren Wünschen beraten und von der Kuchengabel bis zum Beistelltisch mehr als 6.000 Artikel weitergegeben. „Die tragende Säule unseres Projektes sind tatsächlich unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Sie informieren nicht nur über das Sortiment, sondern führen auch wichtige begleitende Gespräche“, erläutert Andrea Schink, die als Kirchenkreissozialarbeiterin die Arbeit im DiakonieLädchen koordiniert. Auch Geschäftsführer Harald Gerke zollte den Ehrenamtlichen Lob und Anerkennung und sprach ihnen seinen aufrichtigen Dank für die geleistete Arbeit aus. „Sie füllen diesen Laden mit Leben und bringen menschliche Wärme hinein.“

Neben der Jugendwerkstatt Roter Faden sind die Michaeliskirchengemeinde, der Johanniter Ortsverband Deister, die Kath. Pfarrgemeinde St. Maximilian Kolbe sowie der Diakonieverband Hannover-Land die Kooperationspartner des Projektes.

Diakonieverband Hannover-Land, Anita Hartmann

Öffnungszeiten:

DiakonieLädchen
Nenndorfer Straße 63
Empelde
Telefon: 0511 76 16 977

  • jeweils samstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr, dienstags von 13 bis 16 Uhr.
  • Spenden können jeweils mittwochs von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Warenannahme der Johanniter, Hagacker 4b in Ronnenberg abgegben werden!

Kooperationspartner:

Das DiakonieLädchen wird ökumenisch getragen von:

  • katholische Pfarrei St. Maximilian Kolbe
  • Diakonieverband Hannover-Land, mit der Jugendwerkstatt Roter Faden und mit Kirchenkreissozialarbeiterin Andrea Schink
  • ev.-luth. Kirchengemeinde Michaelis Ronnenberg
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. OV Deister