kl_Bild3

Skifreizeit 2017

Nachricht Kirchenkreis, 17. April 2017
kl_Bild3

Mit 40 Teilnehmern und Teilnehmerinnen startete am Samstag, 8. April, früh morgens die Gruppe der Evangelischen Jugend von Gehrden nach Österreich in die Steiermark - nach Ramsau am Dachstein. Begleitet wurde die Gruppe durch Diakon Helge Bechtloff (Kirchenkreisjugendwart), Diakonin Katrin Wolter, Elia Heidemann (Snowboardlehrer aus Wennigsen), Liam Heidemann und Lennart Crüwell (Skilehrer aus Gehrden u. Wennigsen) sowie der Küchenchefin Lisa Müller-Haude (Gehrden). Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Sonnenschein, Sonnenschein und Sonnenschein - so konnten wir alle das warme sonnige Wetter auf der Piste und beim Apresski genießen. Während im Tal schon der Frühling Einzug erhalten hat, konnten wir in Obertauern und den umliegenden Bergen (1620 m bis 2300 m ) den Winter mit 100 Zentimeter Schneehöhe erleben. Unsere Ski- und Snowboardlehrer machten aus den Anfängern innerhalb der sechs Tagen Pistenprofis. „Das ist eine ganz tolle Leistung der Skilehrer, die es binnen drei Tagen geschafft haben, dass die Anfänger selbstständig und sicher die Pisten fahren konnten" erklärte  Helge Bechtloff.

Spiele, Gesang, Bibelarbeiten, ein Quiz und ein Spieleabend standen auf dem Programm. Zeit für Besinnung fanden die Jugendlichen bei den Abendandachten, beim Jugendkreuzweg und im Gottesdienst mit Abendmahl in der Kirche in Ramsau. Gesund und munter (aber auch ein wenig geschafft) kamen alle wieder am Samstag, 15, April in Gehrden an.
"Das ist schon etwas ganz Besonderes: Sechs Tage Sonne, viel Schnee zum Boarden und Carven, eine super Gruppe, beste Stimmung - diese Freizeit wird mir in allerbester Erinnerung bleiben", zog Helge Bechtloff ein positives Fazit.

Text und Fotos: Kirchenkreisjugenddienst

kl_Bild1
Das tolle Wetter in der Mittagspause genießen (von links) Pia Hernandez, Merle Wagner, Simon Jacobs und Lennart Crüwell.  
kl_Bild2
Sie freuen sich auf die nächste Abfahrt bei bestem Wetter: (von links) Josefine Kuhlmann, Alicia Penz, Pia Hernandez und Patricia Dierl.  
kl_Bild4