988_Bantorf

Kirchenkreismusikfest 2018

Nachricht Ronnenberg, 15. September 2018

Altes Lied im neuen Gewand

Ein Tag mit und für Musik - und auch ein Tag voller Begegnungen liegt hinter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diesjährigen Kirchenkreismusikfestes, das am Samstag, 15. September, in Ronnenberg stattfand. Neben dem gemeinsamen Musizieren und Singen stand auch der Austausch über Erfahrungen mit der eigenen Stimme, dem Gehör oder auch den Liedern von Paul Gerhardt, die vor rund 500 Jahren entstanden, im Mittelpunkt. Nach einer mittäglichen Kirchenerkundung mit Steffen Marklein vom Netzwerk Bibel standen vier Workshops auf dem Programm. Außerdem wurde von Kantorin Carina Zutz eine Orgelführung angeboten.

"Die Stimme als unser eigenes Instrument müssen wir immer wieder neu aufbauen. Es lässt sich mit einer Maschine vergleichen, in der ein Zahnrad in das andere greift. Wenn ein Zahnrad nicht richtig läuft, dann wird zu viel Energie aufgewendet und die Stimme läuft heiß", führte Egbert Rosenplänter in seinem Workshop aus. Egbert Rosenplänter, der auch den Chor Cantate vor allem für ältere Sänger und Sängerinnen im Kirchengemeindeverband Ronnenberg leitet, ist auch der Komponist von neuen Sätzen für Chor, ein Bläserquartett und Orgel zum Lied von "Du meine Seele, singe" von Paul Gerhardt. Diese neuen Sätze wurden im Laufe des Kirchenkreismusikfestes am Vormittag und Nachmittag unter der Gesamtleitung von Kirchenkreiskantor Christian Windhorst eingeprobt und schließlich am Abend ab 18 Uhr in einem öffentlichen Konzert in der Michaeliskirche aufgeführt. "Die Sätze sind extra so geschrieben, dass sie an einem Tag eingeübt werden können und dass sich alle beteiligen können, die Chorgruppen ebenso, wie die Bläser, die Organistin Carina Zutz und die Flötengruppe, die heute in einem Workshop zusammenkam", erläuterte Egbert Rosenplänter vor der abschließenden Probe. Im Konzert mit mehr als 70 Mitwirkenden wurden dann neben den verschiedenen Strophen von "Du meine Seele, singe!" weitere Musikstücke vorgetragen, unter anderem "Cantate domino" von Johann Crüger oder der Kanon "Da pacem domine" von Melchior Franck.

Die Kirchenkreismusikfeste und kleinere Chortreffen finden seit 2008 in unregelmäßigen Abständen statt. Die Bläser veranstalten in diesem Jahr im Oktober ein eigenes Treffen.

Foto und Text: Freitag