Kindersingkreis

Nachricht Barsinghausen, 06. April 2018

Kinder singen vom "Verlorenen Sohn"

Das Gleichnis vom "Verlorenen Sohn" gehört zu den bekanntesten Geschichten der Bibel - erzählt wird vom jüngeren Sohn, der sich das Erbe auszahlen lässt und dieses innerhalb kürzester Zeit verprasst. Als er nichts mehr besitzt und Schweinehirt wird, kehrt er nach Hause zurück und wird dort mit offenen Armen empfangen. Das Musical „Und er rennt“ erzählt von dieser Geschichte und wird nun von den Kindern und Jugendlichen des Kindersingkreises der Mariengemeinde in zwei Gottesdiensten in Barsinghausen aufgeführt - zunächst am Sonntag, 15. April, um 15 Uhr in der Petruskirche, Langenäcker 40, und dann am Sonntag, 22. April, um 10 Uhr in der Klosterkirche am MSA-Platz. Der Kindersingkreis wird von Gabriele Hemb und Lars Peter geleitet. Begleitet werden die Kinder vom der Singkreisband mit Stefan Schubert (Kajon), Ulrich Harms (E-Piano) und Lars Peter (E-Gitarre).

Seit Februar üben die 17 Kinder des Kindersingkreises im Alter zwischen sechs und 15 Jahren wöchentlich für das Musical „Und er rennt“, seit Anfang April zweimal wöchentlich. Ein zusätzliches intensives Probenwochenende im Gemeindehaus der Mariengemeinde vertiefte das musikalische und soziale Miteinander unter den Kindern und zwischen dem Chor und der Singkreisband, die sich vorrangig aus Singkreiseltern zusammensetzt. Den Kindersingkreis, in dem Kinder aus verschiedenen Gemeinden mitmachen und der zweimal im Jahr (im Frühjahr und zu Weihnachten) ein Musical einstudiert, gibt es seit 27 Jahren.