Projektgottesdienst mit Begrüßung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden

Nachricht Barsinghausen, 21. September 2020

Konfirmierte spenden für die Schülerhilfe Sengegal und die Tafel in Barsinghausen

Einen Bogen von den neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden hin zu den gerade Konfirmierten schlug der Projektgottesdienst am Sonntag, 20. September: Die neuen Konfis, die gerade die ersten Eindrücke im Unterricht sammeln und am kommenden Samstag an einem Konfitag der Region teilnehmen werden, stellten sich der Gemeinde auf dem MSA-Platz vor. Und vier gerade Konfirmierte überreichten im Anschluss an den Gottesdienst ihre Konfirmandengabe, die alle beim Konfirmationsgottesdienst zusätzliche gespendet haben. Diese teilt sich auf zwei Zwecke auf: die Schülerhilfe Senegal erhält 930 Euro, die Tafel der Arbeiterwohlfahrt 220 Euro.

Bei schönstem Spätsommerwetter feierte die Gemeinde den Begrüßungsgottesdienst draußen auf dem MSA-Platz vor der Klosterkirche. Musikalisch setzten das Junge Ensemble unter der Leitung von Martina Blume und die Jugendband "Die Band(e)", geleitet von Gerald Pursche, besondere Akzente.

Fotos: Freitag, Junginger

Die Konfirmierten Hannah, Alicia, Merle, Anna (vordere Reihe von links) und Pastorin Uta Junginger überreichen symbolisch die Spenden an das Schülerhilfeprojekt im Senegal, vertreten durch Ute Gierczynski-Bocandé (Mitte), und die Barsinghäuser Tafel, vertreten durch Marion Meents.
Erstmals seit der Corona-Pause tritt das Junge Ensemble auf.
Die Band(e) begleitet die Gemeinde.