Umgang mit dem Coronavirus im kirchlichen Leben

Pressemitteilung Region Barsinghausen, 17. März 2020

Pressemitteilung der ev.-luth. Kirchengemeinden in der Region Barsinghausen: Umgang mit dem Coronavirus im kirchlichen Leben

Der Coronavirus schränkt immer mehr das Leben ein, wie wir es gewohnt sind. Natürlich ist Kirche davon nicht ausgenommen.

Für uns als Kirche gilt: Wir tragen Verantwortung für die Menschen, die uns anvertraut sind. Wir sind aufgerufen zur Fürbitte, besonders für die Kranken und alle, die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Dienst tun. Wir tun das Mögliche, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Für das evangelische kirchliche Leben in der Region Barsinghausen gilt bis zum 19. April:

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen sind abgesagt. Die Gemeindehäuser sind geschlossen. Die Gemeindebüros sind besetzt, jedoch nur telefonisch oder per Email zu erreichen.

Die Pastorinnen und Pastoren stehen als Seelsorger*innen und Ansprechpartner*innen zur Verfügung, per Mail, am Telefon.

Trauerfeiern werden im engsten Familienkreis und, wenn möglich, an der frischen Luft gefeiert.

Wir ermutigen alle, die zu einer Risikogruppe gehören, zu Hause zu bleiben. Melden Sie sich gern beim Pfarramt, wenn Sie Hilfe benötigen oder jemanden kennen, der auf Unterstützung angewiesen ist.

Wer das Haus nicht verlassen kann, mag die vielfältigen digitalen kirchlichen Angebote in Anspruch nehmen: