Einkaufshilfe in Gehrden

Nachricht Gehrden, 02. November 2020

Kirchenjugend startet wieder mit Einkaufsdienst

Die Kirchenjugend in Gehrden fängt wieder an: Der Ökumenische Einkaufsdienst der Evangelischen und Katholischen Jugend legt ab Anfang November wieder los und bietet Menschen aus Risikogruppen an, für sie einzukaufen, wenn Besorgnis vor einer Infektion besteht. »Wir sind Felicitas Butzer und ihrem Team sehr dankbar, dass sie das Engagement vom Frühjahr von sich aus wieder aufnehmen«, so Pastor Wichard von Heyden von der Margarethengemeinde. »Viele Menschen sind in Sorge. Es ist ein Zeichen christlicher Gemeinschaft, wenn Jung und Alt für einander da sind, Gesunde für Gefährdete oder Kranke sorgen«.

Der Einkaufsdienst gilt für den Ort Gehrden und die Kapellendörfer Lemmie, Redderse und Ditterke. Die Einkaufshilfe ist unter der Telefonnummer 0178 8459166 zu erreichen.

»Was mich besonders beeindruckt, ist, dass die Jugendlichen das alles neben Schule, Ausbildung und Studium machen. Es ist mir auch wichtig, dass alle, die den Dienst in Anspruch nehmen, das wissen: Es wird nicht zu jeder Tageszeit möglich sein, direkt zu reagieren, sondern in dem Maße, das für die Jugendlichen auch machbar ist. Allerdings haben sie auch im Frühjahr schon ihre Schlagkraft bewiesen«, so der Pastor.

Pastor W. von Heyden