Lyra-Feier in Gehrden

Nachricht Gehrden, 04. Mai 2020

Kantor lädt zum Singen: Kinderchorkinder nehmen Lieder auf

Natürlich war es keine Versammlung. Aber in ganz kleinem Rahmen fand auch in diesem Jahr die beliebte Lyrafeier am Vorabend des 1. Mais an der Kirche statt. Dazu hatte Kantor Christian Windhorst den Leiter der Schützenkapelle Ottomar von Reden und Musikschullehrer Olaf Nitsch (Trompete) um Unterstützung gebeten. Da bei dieser Feier jedes Jahr Stadt und Kirche, Blasorchester und Kirchenmusik in wechselnder Form zusammenarbeiten, wollte Windhorst auch in diesen schwierigen Zeiten nicht auf die Erinnerung an Justus Wilhelm Lyra und sein Lied „Der Mai ist gekommen“ verzichten. Nitsch und er spielten darum Donnerstag um 18 Uhr zunächst einige Frühlings- und Osterlieder, bevor sie ihren kurzen Auftritt mit dem bekannten Mailied beendeten. Mehrere Passanten zeigten sich begeistert, Erster Stadtrat André Erpenbach nahm dankbar an der kleinen Aktion teil und die beiden Musiker freuten sich über die von Pastor von Heyden mitgebrachte Erfrischung in Form kühlen Bieres. Auch Pastorin Karin Spichale sowie einzelne Mitglieder des Kirchenvorstandes freuten sich über den musikalischen Beitrag.

Wer das Mailied verpasst hat und nachhören oder mitsingen will, findet auf der Internetseite der Kirchengemeinde unter drei vom Kinderchor der Margarethengemeinde aufgenommenen Liedern neben einem bekannten Abendlied und einem Osterlied auch alle sechs Strophen von „Der Mai ist gekommen“. „Zur Zeit finden natürlich auch bei uns keine Proben statt,“ erläutert Christian Windhorst. „Aber da 4 Kinder meines Kinderchores mit mir in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen wir auch zusammen singen. Das haben wir getan!“

Christian Windhorst