Ehrenamt

Mariengemeinde Barsinghausen

Herzlich willkommen auf der Seite der Mariengemeinde!

Klosterkirche Barsinghausen
Taufkapelle in der Klosterkirche Barsinghausen. Foto: Freitag

Auf dieser Seiten erfahren Sie, erfahrt Ihr, etwas von den aktuellen Veranstaltungen und Treffen der Gruppen und Kreise in der Mariengemeinde Barsinghausen und Adressen von Ansprechpartnern und Ansprechpartnerinnen in der Gemeinde. Über die Navigation am linken Bildschirmrand erreichen Sie und Ihr die unterschiedlichen Bereiche der "Marien-Homepage".

Kinderbibeltage in den Sommerferien: „Abenteuer am Nil – Unterwegs mit Josef“

Die Kinderbibeltage stehen wieder vor der Tür: von Mittwoch, 29. Juni,
bis Freitag, 1. Juli, jeweils von 9 – 12 Uhr im Gemeindehaus. Alle Kinder von 5 – 12 Jahren sind herzlich eingeladen zum Singen, Spielen, Beten, Basteln, Frühstücken und Feiern.
Wir starten morgens gemeinsam und erleben die spannende Geschichte von
dem Träumer Josef und seinen Brüdern, die ihn loswerden wollen. Aber … es kommt anders, als gedacht … Nach dem Auftakt mit Spielszenen
teilen wir uns in Gruppen auf, um dort zu basteln und zu spielen. Zum Abschluss feiern wir ein großes Versöhnungsfest und einen Familiengottesdienst am Sonntag, 3. Juli, um 10 Uhr in der Klosterkirche Barsinghausen.

Anmeldungen und Informationen: bei Pastorin Uta Junginger oder im Pfarrbüro (siehe rechte Infobox)

Mit dem "Singen am Feuer" starten die Sommerferien

Projektgottesdienst mit CD-Präsentation und Spendenübergabe

Anspiel
Carmen Ohlendorf und Martin Ulbrich spielen die "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral" von Heinrich Böll.

mehr zum Projektgottesdienst "Es ist Sommer", der am 19. Juni stattfand

 

Pfarrbüro

Öffnungszeiten:

dienstags und freitags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 15 bis 17 Uhr.

Renate Stührmann

Tel.: 05105 1009
Fax: 05105 515861

Deisterstraße 3
30890 Barsinghausen

Ab Ostern ist die Klosterkirche wieder regelmäßig geöffnet: montag, 10 bis 12 Uhr, dienstags bis freitags, 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr, samstags, 15 bis 17 Uhr. Danke an die ehrenamtlichen Kirchenwächter und -wächterinnen!