Nachhaltigkeit

Natur- und Klimaschutz im Kirchenkreis

Insektengarten auf dem Gelände der Versöhnungskirchengemeinde in Weetzen.

Seit Sommer 2021 gibt es im Kirchenkreis eine Arbeitsgruppe "Nachhaltigkeit". Diese Gruppe begleitet und initiiert Natur- und Klimaschutzprojekte in den Gemeinden vor Ort. Die Bedeutung des Themas ist hinlänglich bekannt. Kirchengemeinden setzen sich in verschiedenen Projekten für Klima- und Naturschutz ein. Gleichzeitig möchte die AG Impulse für weitere Schritte geben und Infos bündeln. So wird es in 2022 zwei Kirchenkreiskonferenzen der Hauptamtlichen zu diesen Themen geben.

In der AG arbeiten mit (Stand 9.2.2022):

  • Jürgen Holly, Pastor in der Mariengemeinde
  • Ute Kalmbach, Pastorin in der Heilig-Kreuz-Kirchengemeinde Kirchdorf und Kapellengemeinde Langreder
  • Hille de Maeyer, Handwerkspastorin in der Landeskirche Hannovers
  • Sabine Freitag, Diakonin, für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis
  • Günter Koschel, Pastor in Weetzen und Linderte
  • Elke Pankratz-Lehnhoff, Pastorin in der Kirchengemeinde Bördedörfer Barsinghausen.

 

Beispiele:

Grüner Hahn in Benthe

Benthe ist eine der zwei "Grüne-Hahn-Gemeinden" im Kirchenkreis. U.a. hat die Gruppe ein elektronisches Lastenfahrrad angeschafft, das von allen Bürgerinnen und Bürgern im Ort kostenfrei ausgeliehen werden kann.

mehr:

Grüner Hahn in Empelde

Die Johanneskirchengemeinde in Empelde ist eine zertifizierte Grüner-Hahn-Gemeinde. U.a. gibt es eine Fotovoltaikanlage, die das Gemeindezentrum mit Strom versorgt.

mehr: